Zweites Deutsches Fernsehen: Türkei und Haartransplantationen

Sendung des Zweites Deutschen Fernsehen bezüglich Türkei und Haarverpflanzung vom 21.08.12. Hier gehts zum betreffenden ZDF-Video über Türkei und Haartransplantation in welchem auch Andreas Krämer von Hairforlife zu sehen ist.

Die Preisgestaltung in der Türkei ist mit den Verhältnissen im deutschsprachigen Raum (D/A/Ch) nicht zu vergleichen, denn  die Nebenkosten, wie Mieten, Personalwesen und auch Verbrauchskosten, verschlingen in Westeuropa erheblich höhere Summen, als im direkten Vergleich mit türkischen Verhältnissen.

Bei der Recherche ueber Haartransplantationen finden sich im Internet sehr viele Infos und vor allem viele Anbieter bzw. Institute und Kliniken aus dem „Billig-Discounter-Segment“, welche Dienstleistungen in der Türkei anbieten. Stellt man mit diesen vermeintlichen  „Schnäppchen-Angeboten“ einen Vergleich zu ähnlichen Angeboten aus dem deutschsprachigen Raum her, liegen oft preisliche Spannen von vielen Tausend Euro dazwsichen.

Achtung vor misslungenen und verpfuschter Haartransplantation

Unter solch vielen Anbieter Haartransplantation in der Türkei/Istanbul sind auch viele unseriöse Anbieter dabei. Hairforlife zeigt ein Beispiel einer misslungenen Haartransplantation auf seiner Webseite. www.hairforlife.info/de/haartransplantation-in-istanbul-tuerkei-beispiel-mit-misslungenem-resultat/

Haartransplantation in der Türkei im ZDF

Die Berichterstattung beim Zweiten Deutschen Fernsehen – Format Drehscheibe befasste sich ueber Haartransplantation  in Antalya/Türkei. Man konnte am Bildschirm einige Szenen der Operation verfolgen, leider aber nicht wie es am Ende aussah.  Ganz wesentlich wichtig und entscheidend ist allerdings immer das Endergebnis, bzw. das Resultat einer Haartransplantation. Nur konnten die Zuschauer davon keinen Eindruck gewinnen, weil sich ein Endergebniss bei Haartransplantationen naturgemäss erst in ca. 12 Monaten zeigen wird, sprich erst dann kann man wissen, ob der Eingriff auch wie geplant und erfolgreich verlaufen ist.

Mehrere Hundert Haartransplantations-Anbieter alleine in der Türkei

Für die Türkei sollte unbedingt darauf hinweisen werden, dass es für die Haartransplantations-Methode Follicular Unit Extraction (Abkürzung FUE) unterdessen Hunderte von Kliniken gibt. Der Markt bot anhand der Nachfrage eine gelungene Möglichkeit, Kunden mittels sehr günstiger Preise zu locken.  Pakete die mit der Haarverpflanzung gleich Flug, Hotel und Taxifahrten beeinhalten, was als zusätzlicher Anreiz dienen soll. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass gerade in der Türkei Haartransplantationen oft nicht von Haarchirurgen durchgeführt werden, sprich Àrzten die auf Haartransplantation spezialisiert sind, sonder von Instituten die Haartransplantation zusammen mit vielen anderen chirurgischen Eingriffen anbieten.

Bei Haartransplantationen ist allerdings wichtig bzw. unabdingbar und wichtig, dass das Qualitätsniveau hinsichtlich Erfahrungen, Seriosität, Hygiene und Resultats-Dokumentationen sehr hoch angesetzt ist und durch Bild-/Filmmaterial einwandfrei belegt werden kann. Bei einigen Instituten aus dem sehr billigen Bereich sollen Haartransplantationen gar teilweise ohne Arzt durchgeführt werden bzw. alleine durch Krankenschwestern.

Die Preise sollen möglichst gering gehalten werden, die Haartransplantation werden daher zu dem Zwecke oftmals zeitoptimiert und sehr zügig durchgeführt, wobei dann Entnahmezahlen bei dem Verfahren mit Follicular Unit Extraction – FUE von 3000 Grafts oder gar mehr an einem Tag nicht selten vorkommen. Zum Vergleich: Westeuropäische Kollegen entscheiden sich in den meisten Fällen, solche großen Sitzungen über mehrere Tage hinweg zu verteilen. Mangelndes Zeitbudget bei den OPs bringt die Gefahr mit sich, dass weder der Qualitäts-, noch der Sorgfaltspflicht in ausreichendem Maße nachgekommen werden kann.

Im Weiteren gilt zu beachten und vor dem Operationstermin abzuklären: Was kommt auf den Patienten zu, wenn sich nach 12 Monaten nicht das gewünschte Resultat eingestellt hat? Wer ist der Ansprechpartner bezüglich einer Reklamation? Wird kulant reagiert? Ist eine nochmalige Türkeireise zur Begutachtung des Resultats notwendig? Wer ist bis zum endgültigen Ergebnis der Ansprechpartner und auch „greifbar“, falls es zu Komplikationen kommt? Infektionen kommen in der Regel zwar selten vor, andererseits kann man sie aber auch nicht zu 100 % auszuschließen. In deutschsprachigen Ländern/im westeuropäischen Raum sind die Ärzte eigentlich kurzfristig zu erreichen, aber kann man auch bei den Anbietern in der Türkei von zuverlässiger und rascher Hilfeleistung ausgehen?
Es sollten doch einige Punkte bedacht und gründlich recherchiert werden, bevor eine Entscheidung zu einer dortigen Operation getroffen wird.

Werbemasche vieler Anbieter von Haartransplantation in der Türkei – Istanbul > Zertifikate zu Werbezwecken

Etliche Institute weisen sich bezüglich Qualität und Gütemerkmalen mittels Zertifikaten aus, um den werbenden Faktor zu erhöhen. Diese Auszeichnungen lesen sich sicherlich gut und lassen den Schluss auf fachlich fundierte Arbeit zu. Dazu muss man aber wissen, dass zum Erlangen der dortigen Zertifikate nicht die „Schönheit“ der Resultate überprüft und zertifiziert worden ist. Man sollte sich zwingend mit den länderbezogenen Voraussetzungen bekannt machen, um abschätzen zu können, welche Vorgaben in diesen Ländern zur Durchführung von Operationen und/oder Haartransplantationen einzuhalten sind. Nicht selten stellt man fest, dass die Anforderungen und der hohe Qualitätsstandard von D/A/Ch und den umliegenden westeuropäischen Ländern in keinster Weise erreicht wird.

Ein hoher Qualitätsstandard verlangt angemessene Preise

Auch in der Türkei kann man seriöse Anbieter finden die dem Anspruch von westeuropäischen Haarchirurgen gerecht werden, doch leider befindet sich unter den Anbietern auch eine hohe Anzahl an unseriösen Dienstleistern. Bei einem Angebotsvergleich zeigt sich aber schnell, dass die seriösen Anbieter  ihre Preise erheblich höher angesiedelt haben, als die „Billig-Discount-Anbieter“ der Türkei, obwohl beide Parteien ähnlich geringfügige Nebenkosten und Verbrauchskosten aufzuwenden haben. Im Vergleich zu Westeuropa und den deutschsprachigen Ländern besteht hinsichtlich der Preise allerdings noch immer eine gewisse Diskrepanz, dennoch kann man wohl auch für die Türkei festlegen: Der Anspruch auf fachlich qualifizierte Arbeit mit hohem Niveau bedarf auch einer gewissen Toleranz hinsichtlich angemessener Preisgestaltung.

Auf den ersten Blick sind sie vielleicht sehr verlockend – diese preisgünstigen Haartransplantations-Angebote mit „Alles-inklusive-Paket“ in der Türkei. Vermutlich fühlen sich gerade die Besitzer eines eher schmalen Geldbeutels schnell angesprochen. Aber hier stehen die eigene Gesundheit und zudem eine massive optische Veränderung auf dem Spiel. Diese Kriterien sollten Anlass geben, sich unbedingt nach der fachlichen Kompetenz und den erwiesenen Fähigkeiten zu orientieren, um bei der Wahl des Operateurs nach besten Möglichkeiten vorsorglich zu handeln.

Aber auch Spiegel.de berichtet über Haartransplantationen in der Türkei: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/haartransplantation-medizintourismus-in-der-tuerkei-boomt-a-1014687.html

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zweites Deutsches Fernsehen: Türkei und Haartransplantatonen und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.